Rosannas Tochter

Roman

Zwei ungleiche Rivalinnen – und die Liebe eines Mannes

Bei einem Autounfall stirbt Rosanna, die geheimnisvolle Ex-Freundin des jungen Rechtsanwalts Josch. Sie hinterlässt ihre vierzehnjährige Tochter Aimée, ein Mädchen zwischen Kindheit und erwachender Weiblichkeit, dem plötzlich der Boden unter den Füßen fehlt. Josch und seine Frau Nela nehmen sie bei sich auf. Der Zeitpunkt könnte ungünstiger nicht sein – Josch ist völlig überlastet mit seiner Kanzlei, und Nela hat gerade den Zuschlag für ein heiß umkämpftes Filmprojekt bekommen. Dennoch bemühen sich beide, dem traumatisierten Mädchen zu helfen. Doch kaum hat Aimée wieder Halt gefunden, beginnt sie mit aller Kraft, Nela zu bekämpfen. Mit erstaunlicher Raffinesse versucht sie, die vermeintliche Rivalin um Joschs Liebe aus dem Feld zu schlagen. Egal, was Nela tut, nun kann sie nur noch verlieren. Als auch noch Aimées Vater auftaucht, ist das Gefühlschaos perfekt.

Weitere Ausgabearten:

Jetzt bestellen:

Pressestimmen

  • "Amelie Frieds bisher bestes Buch, einfach großartig!" Bild am Sonntag

  • "Ihre Romane sind amüsant und geistreich." Echo der Frau

  • "Amelie Fried schreibt mitreißend über Leidenschaft, die Grenzen sprengt." Die Welt

alle Romane